ZEP – Ice Dukes vs Black Kwaks

Nach 4 sieglosen Spielen war heute wieder Gutmachung angesagt. Auf dem Papier war die Aufgabe auch durchaus machbar. Nur wenn man eine solche Niederlagenserie durchgemacht hat, ist es schwieriger ein gutes Spiel abzuliefern.

Ich persönlich hatte einen “super” Tag hinter mir (Portemonnaie vergessen, Auto abgelegen usw.), daher war ich sehr motiviert heute ein paar wohl dosierte Checks anzubringen 🙂

1. Drittel

Zu Beginn des Spiel haben sich die beiden Teams zuerst abgetastet. Es gab zwar einige Chancen, aber das Spiel war eher zerfahren. Nach einem Vorstoss von Bidi (Michael Biedermann) konnte Schmidli (Manuel Schmidli) den Puck erben, den Torhüter aussteigen lassen und den Puck ins leere Tor versenken. Dummerweise glichen die Kwaks am Ende noch zum 1:1 aus.

2. Drittel

Im 2. Drittel wurde das Spiel besser, wir kassierten aber einige Strafen und mussten versuchen kein Tor in Unterzahl zu erhalten. Dies wurde auch durch einige beherzte Einsätze von Kriesche (Marcel Kriesche) verhindert. Kurz vor Ende des 2. Drittels spielte King-Cello(Marcel Weishäupl) einen Monsterpass von hinter dem Tor zu mir an die offensive blaue Linie. Der Gegner hatte nicht mit diesem Pass gerechnet und ich zog Richtung unter Bedrängnis Richtung Tor und konnte den Puck an meinem Lieblingsort (rechte obere Ecke) versenken.

3. Drittel

Bereits im ersten Angriff glichen die Kwaks zum 2:2 aus und das ganze Spiel ging wieder von vorne los. Wir hatten auch im 3. Drittel mehr Spielanteile aber die Kwaks kamen zu den gefährlicheren Torchancen. Zur Mitte des Drittels konnte T.K. (Name zensiert) den Puck mit einem scharfen Handgelenkschuss im Tor versenken und es sah alles nach einem Sieg von uns aus. 5 Minuten vor Schluss glichen die Kwaks wiederum aus und wir mussten uns zum Schluss mit einem enttäuschenden 3:3 zufriedengeben.

Player of the game

Nach langer langer langer Pause (ca. 3 Saisons) gab Fabio Donaoaoaoila wieder seinen Einstand in unserem Team. Er zeigte eine beherzte Leistung und schlug sich in der Verteidigung sehr gut (war er früher nicht mal Flügel? 🙂 )

Fazit
Nach dem Spiel merkte man, dass wir bitter enttäuscht waren. Es vergingen sicher 10 Minuten, bis der erste etwas sagte. Dieses schweigen zeigte mir aber, dass wir unbedingt gewinnen wollten und das ist sehr wichtig – wir wollten diese Punkte holen. Das gibt Hoffnung für das Rückspiel am Sonntag gegen die Kwaks.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *