Das Harrington Paradigma

Als ich dieses Jahr auf No Limit umgestiegen, habe ich mich zuerst informiert, was es für gute Bücher gibt.

Ein Buch bzw. eine Buchserie wurde immer wieder genannt, nämlich die Harrington on Hold’em Serie. Sie bietet einen idealen Einstieg in die Welt der Deepstack NL Turniere. Harrington beschreibt sehr anschaulich und logisch, wie Turnierpoker funktioniert und worauf man achten muss, um ein erfolgreicher Spieler zu werden.

Es wird das sehr bekannte Modell mit den Zonen (Grün, Orange, Gelb, Rot) aufgrund der Anzahl BB bzw. des M-Faktors beschrieben und wie dementsprechend zu handeln ist.

Kurz zusammengefasst besagt das Zonenmodell, solange man in der grünen Zone ist auf guten Karten warten kann und sobald man in die orange Zone kommt man je nach Stufe immer agressiver werden muss, so dass man nicht von den Blinds aufgefressen wird.

Dadurch sind in den letzten Jahren sogenannte Harrington Bots entstanden. Also Spieler, die sich voll auf dieses Zonenmodell verlassen (Harrington selber ist aber kein Harrington Bot), egal ob sie grosse, kleine, schnelle oder langsame Turniere spielen.

Agressive und gute Spieler machen sich das zu nutze. Am Anfang eines Turnieres ist ein Harrington Bot immer in der grünen Zone und spielt nur seine Karten. Daher können sich LAGs (Loose agressive player) am Anfang des Turnieres viele gratis Chips sichern (Harrington Bots müssen ja nichts riskieren, da sie in der grünen Zone sind) und können sich in eine komfortable Lage gegenüber den restlichen Spielern versetzen.

Wenn dann die Allin und Resteal-Allin Zeit der Harrington Bots kommt (so ab 25BB) hat man als agressiver Spieler, wenn alles gut gelaufen ist 50-100BB+ und kann sogar mal ein Coinflip gegen einen Harrington Bot verlieren. Die Harrington Bots haben dann genau 1 Chance und wenn sie diese verlieren, sind sie weg. Daher ist das überleben aber der orangen Zone sehr vom Glück abhängig (natürlich kann die Phase als short stacked Spieler besser und weniger gut gespielt werden), da man schlichtweg keine Ressourcen (also Chips) mehr hat um einem allin aus dem Weg gehen zu können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *