Online Poker…

…ist schon ein verdammt hartes Geschäft.

Dieses Jahr bin ich erstmals von Partypoker weggekommen. Auf 5/10 bis 10/20 waren jeweils zu den besten Zeiten nur noch 5-10 Tische verfügbar und das Niveau war wirklich hart (alles TAGs).

Darum habe ich mich entschlossen zu Pokerstars zu wechseln.
Ich war sehr überrascht über die Anzahl der Tische. Man findet den ganzen Tag genug offene Tische mit vielen Fischen (3/6-5/10).

Leider habe ich den grossen Fehler gemacht und fing wieder an zu “Grinden” – Ich spielte jeweils bis zu 6 Tische parallel und die Konsequenz daraus war, dass ich absolutes ABC Poker spielte – leider nicht genügend für dieses Niveau.

Nun habe ich mich wieder gefangen und spiele jeweils 4 Tische. Meine Gedankengänge pro Hand können wieder mehr in die Tiefe gehen und ich kann die Gegner besser lesen, da ich mehr Zeit zum denken habe.

Trotzdem bin ich momentan ein bisschen frustriert.

Anfangs 2007 bin ich auf 5/10 aufgestiegen und konnte in den 2 Jahren nicht den Sprung in die Mid-Stakes schaffen (10/20+). Ich denke nicht, dass es mir an Pokerverständnis fehlt und Geduld habe ich auch genug. Aber insgesamt bin ich einfach zu undiszipliniert. Wer kenn das nicht… ich spiele 2 Wochen konzentriert durch, alles ist gut, die Gewinne kommen rein. Dann kommt der Tag X wo es mir schlecht läuft und ich verballere an 1 Tag in einer Monstersession (8h+) das ganze Geld.

Ich werde jetzt nochmals versuchen 3-6 Monate konzentriert durchzuspielen. Aber ich merke innerlich, wie die Motivation schwindet und wenn ich in den nächsten Monaten keine erheblichen Fortschritte bei mir sehe, werde ich wohl Fixed Limit Poker an den Nagel hängen – jeder stösst irgendwann an seine Grenzen.

Allerdings liebäugle ich schon längere Zeit mit NoLimit (Turniermodus) – wer weiss, vielleicht werde ich meine Pokerenergie bald vermehrt auf Turniere lenken.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *